Highlights und Lieblingsstücke von Jaeger-LeCoultre

Filter

Filterergebnisse anzeigen (50)

Jaeger-LeCoultre-Portrait

Jaeger-LeCoultre – Haute Horlogerie seit 1833

Im Vallée de Jour in der Schweizer Jura werden seit 1833 in der von Antoine LeCoultre gegründeten Manufaktur Jaeger-LeCoultre Kreativität und Erfindungsreichtum in Sachen Haute Horlogerie perfektioniert. Hier sind 180 verschiedene Fachberufe unter einem Dach vereint, um den Uhren Leben einzuhauchen. Designen, montieren, verzieren – jeder Schritt, der zur Vollendung einer Uhr von Jaeger-LeCoultre notwendig ist, wird in der Grande Maison ausgeführt. Seit der Gründung wurden mehr als 1.200 Kaliber geschaffen, legendäre Kollektionen, wie beispielsweise die Reverso oder die Master, bilden das Fundament für den Stolz der Manufaktur.

Design, Präzision und höchste Handwerkskunst

Den Auftakt jedes Modells bilden ein Stift, ein Blatt Papier und die Jaeger-LeCoultre Philosophie im Hinterkopf. Damit halten die Designer ihre Ideen fest, skizzieren Funktionen, visualisieren Konzepte und prägen die formale Sprache der Manufaktur. Danach finden in unzähligen Handarbeitsschritten – vom Einsetzen der Lagersteine über das Fassondrehen, das Emaillieren, die Skelettierung oder die Perlierung – die Montage der Uhren statt. Dabei haucht jeder Uhrmacher seinen Uhren ein wenig seines Geistes ein, denn in jedem Uhrwerk schwingt das Andenken an den Meister mit, der es zum Leben erweckt hat.

Bevor jeder Zeitmesser die Manufaktur verlässt, muss er sich dem Master Control 1.000 Hours-Test unterziehen – ein äußerst strenges Testprogramm. Niemand hatte je zuvor seine Armbanduhren 1.000 Stunden dauernden Tests unterzogen. Bei Jaeger-LeCoultre haben sämtliche Master-Control-Modelle diese Prüfung bestanden.

Wussten Sie, dass…

... Jaeger-LeCoultres Reverso-Linie 1931 aus der Art-Déco-Bewegung hervorging?
Die charakteristische Uhr mit dem Wendegehäuse entstand aus der Herausforderung, ein Modell zu kreieren, das robust genug ist, um den Polospielen der Offiziere der British Army in Indien standzuhalten. Deshalb konnte das Gehäuse beim Spielen gewendet und so das Zifferblatt geschützt werden.
... Jaeger-LeCoultre auch nicht sichtbare Teile verziert?
Tatsächlich werden nach der maschinellen Bearbeitung alle Uhrwerksbauteile wie keine Kunstwerke von Hand dekoriert. Damit die Ästhetik der technischen Perfektion Rechnung trägt, werden die zahllosen gefrästen Lagerungen und Ansenkungen auf den Brücken und Werkplatten bis in die kleinsten Ecken verziert, selbst wenn sie später von anderen Bauteilen verdeckt werden.
... Jaeger-LeCoultre eigene Anker herstellt und montiert?
Jaeger-LeCoultre war eine der ersten und ist eine der letzten Manufakturen, die ihre eigenen Anker herstellen und montieren. Diese Arbeit verlangt großes Können und maximale Präzision. Um einen Anker zu fertigen, zu dekorieren und zu montieren fallen 22 unterschiedliche Arbeitsschritte an.

Jaeger-LeCoultre in Ihrer Nähe finden

Vertriebskontakt für Jaeger-LeCoultre
Vertrieb AT

Richemont Northern Europe GmbH

Renngasse 6-8
1010 Wien
Telefon: +43 1 532 0580 0
Vertrieb DE

Richemont Northern Europe GmbH

Landsberger Straße 302-306
80687 München
Telefon: +49 89 559 84 0