Silberschmuck

Ob stylisch, elegant, plakativ oder zart – Silberschmuck bietet eine breite Palette

Silberschmuck​

Highlights und Lieblingstücke​

Silver Linings

Die Menschheit kennt und nutzt Silber schon seit mindestens 7.000 Jahren. Silber wurde schon immer für die Herstellung von Schmuck und Gefäßen verwendet. Einige historische Beispiele belegen das. So enthielt der legendäre Schatz des Priamos, der in Troja entdeckt wurde, Vasen und Messerscheiden aus Silber, im Grab des Pharao Tutanchamun wurde eine Trompete aus Silber gefunden und das Friedensabkommen von Kades zwischen Ramses II und Mutawalli, der als ältester Friedensvertrag der Geschichte gilt, wurde auf einer Silberplatte festgehalten.

Silber schmückt

In der Schmuckherstellung ist Silber ein beliebtes Material und wird zumeist als Sterling-Silber oder Silber 925 verwendet. Das bedeutet, dass von 1.000 Teilen 925 Teile Silber enthalten sind. Es gab sogar eine Zeit, in der Silber wertvoller war als Gold – heute hat sich das aber geändert. Dennoch: Silber ist und bleibt begehrt in der Schmuckbranche.

 

Sie sind auf der Suche nach einem Schmuckstück aus Silber? Finden Sie hier eine große Auswahl!

Wussten Sie, dass...
... beim Silber wirklich gilt: Nomen est omen?
Schließlich bedeutet sowohl die gotische Bezeichnung „silbur“ als auch der germanische Begriff „silabra“ beide „licht, hell und weiß“ – und treffen damit die Wirkung des Edelmetalls Silber perfekt.
... Silber für die Bezeichnung von Argentinien eine große Rolle spielt?
Das chemische Symbol für Silber – Ag (argentum) – kommt aus dem griechischen „agyrus“ und bedeutet „metallisch-weiß“. Auch der Name von Argentinien wird daraus abgeleitet, da es in dem südamerikanischen Staat große natürliche Silbervorkommen gibt.
... Silber in Schmuckstücken meist als Sterlingsilber verarbeitet wird?
In den meisten Silberschmuckstücken findet man die Punzierung 925. Das bedeutet, dass es sich hier um eine Legierung handelt, in der 925 von 1.000 Teilen Silber (Rest = Kupfer und andere Metalle) enthalten ist. Der Name leitet sich von den englischen Sterlingen (Silberpennies) ab, deren Grundstoff bis 1920 Sterlingsilber war.

Händler

Silberschmuck in Ihrer Nähe finden