HALSSCHMUCK – HIGHLIGHTS UND LIEBLINGSSTÜCKE​

Halsschmuck

Halsschmuck – Hätte, hätte, Lieblingskette

Heute gibt es viele Formen von Halsschmuck – ob Colliers, Choker, Halsketten mit und ohne Anhänger oder Medaillons bis hin zu exklusiven Diamant-, Gold- und Perlenketten. Bei der großen Auswahl findet jeder und jede den passenden Halsschmuck für sich. Wie immer gilt: Erlaubt ist, was gefällt – und was perfekt zum Outfit passt.

 

Geschichtlich gesehen, gibt es Halsschmuck bereits sehr lange. Im Jahr 2004 stießen Archäologen in Afrika auf Perlenfunde, die auf ein Alter von 75.000 Jahren datiert wurden. Man geht davon aus, dass sie damals als Halskette getragen wurden. Der älteste Fund von goldenem Halsschmuck wurde im Irak im königlichen Grab von Ur ausgegraben – man schätzt, dass dieser um 2.500 v. Chr. entstand.

Vom alten Ägypten bis heute

Im Alten Ägypten schließlich entwickelte sich der Halsschmuck von eher einfachen bis hin zu aufwendig ornamentierten Formen. Besonders beliebt wurde Halsschmuck im späten 14. Jahrhundert, als die Dekolletés der Frauen zunehmend betont wurden. Vor allem ausladender Halsschmuck wurde zur Unterstreichung der weiblichen Rundungen verwendet.

 

Noch heute gelten Halsketten als ästhetischer Schmuck – für Frauen aber auch für Männer. Entdecken Sie hier die schönsten Halsketten, Colliers & Co. für sie und ihn.

Wussten Sie, dass…

... Halsketten bereits seit der Altsteinzeit getragen wurden
... diese früher vorwiegend aus Muscheln, Tierzähnen, Perlen und Bernstein bestanden
... die Halskette aus der Glencurran Cave aus der Wikingerzeit stammt

Halsschmuck in Ihrer Nähe finden