© Halfpoint, Shutterstock

Das sind die 5 Trauringtrends 2019

Verliebt, verlobt, verheiratet. Immer das gleiche Spiel? Keineswegs! Denn auch bei Verlobungs-, Eheringen & Co. gibt es jährlich Trends. Entdecken Sie hier unsere Top 5 Trauringtrends 2019! Aber, wie immer gilt natürlich: Erlaubt ist, was gefällt!

© Halfpoint, Shutterstock
© Halfpoint, Shutterstock

Ein goldenes Band, das zwei Liebende vereint. Das war wohl zu Zeiten unserer (Groß-)Eltern gang und gäbe in Sachen Eheringen. Da wurde nicht lange überlegt, zwei schlichte gelbgoldene Ringe wurden gewählt. Heute ist das freilich anders. Allein die Vielzahl an unterschiedlichen Materialien, Steinbesätzen oder Oberflächenbearbeitungen machen den Trauringkauf zu einem Entscheidungskauf. Gelb, Weiß oder Rosé? Matt oder glänzend? Mit oder ohne Steinbesatz? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Doch wir zeigen Ihnen hier unsere 5 Trauringtrends 2019. Lassen Sie sich inspirieren!

Trend 1: Weißgold bleibt ungebrochen die Nummer 1

Weniger Trend, als eher schon fixe Größe im Eheringsegment ist Weißgold oder Platin als Material. Beide gelten als zeitlose Begleiter, die überall dazupassen. Deshalb fällt die Wahl vieler Brautpaare darauf. Auch funkeln Diamanten und Brillanten besonders schön, wenn sie von Weißgold oder Platin umrahmt werden.

Meister | Ringe in 18 Karat Weißgold mit Diamanten im Princess-Schliff
Meister | Ringe in 18 Karat Weißgold mit Diamanten im Princess-Schliff
Max Kemper | Ringe in 14 Karat Gelbgold mit Brillanten
Max Kemper | Ringe in 14 Karat Gelbgold mit Brillanten

Trend 2: Memoire- oder Stacking-Ring zum Ehering

Dass Frauen gerne mehr als nur einen Ring tragen, zeigt schon die Tatsache, dass immer mehr Ehefrauen ihren Verlobungs- gemeinsam mit dem Ehering tragen. Und jetzt kommt noch ein Trend dazu. Falls der Verlobungsring nicht zum später ausgewählten Trauring passt, wird gerne ein zarter Memoire- oder Stacking-Ring dazu kombiniert. Tipp für frisch gebackene Ehemänner: Kann auch gerne als Morgengabe verschenkt werden! 🙂

Trend 3: Besondere Oberflächen

Es muss nicht immer glatt oder matt sein. Auch außergewöhnliche Oberlfächengestaltungen sind bei Trauringen angesagt. Ob gehämmert, eismatt oder mit Gitternetz-Strukturen. Erlaubt ist, was gefällt. Und für all jene, die es gerne ausgefallener haben, sind diese Trauringe genau das richtige. Schließlich sollen sie den Stil und Style ihrer Träger unterstreichen.

egf | Ringe in 14 Karat Roségold gehämmert mit Brillanten
egf | Ringe in 14 Karat Roségold gehämmert mit Brillanten
Marion Knorr | Ringe Sommer in 14 Karat Gelbgold
Marion Knorr | Ringe Sommer in 14 Karat Gelbgold mit Brillanten

Trend 4: Schmale Ringe

Auch dem Trend geschuldet, dass gerne mehrere Ringe gemeinsam getragen werden (siehe Trend 2), ist der nächste Trend: schmale Ringschienen. Generell ist der Schmucktrend in den vergangenen Saisons immer mehr zu zarten, filigranen Designs gewandert. Da verwundert es nicht, dass sich das auch bei den Trauringen niederschlägt.

Trend 5: Funkelnde Designs mit vielen Brillanten

Ob beim Verlobungsring, beim Ehering oder beim Memoirering: funkeln solls! Und genau das ist unser Trend Nummer 5! Denn wann, wenn nicht beim Heiraten, kann man auf funkelnde Versprechen setzen? Eben! Und Diamanten sind schließlich forever … und das soll die Ehe ja auch sein!

Giloy | Ringe in 14 Karat Weiß-, Gelb- und Roségold mit Brillanten
Giloy | Ringe in 14 Karat Weiß-, Gelb- und Roségold mit Brillanten

Kommentar verfassen