• Die Welt blickte am Montag gespannt nach San Francisco: Apple stellte die beim Spring Forward Event Funktionen der Apple Watch vor.

    Die Welt blickte am Montag gespannt nach San Francisco: Apple stellte die beim Spring Forward Event Funktionen der Apple Watch vor.

  • Die Apple Watch bekommt ihr eigenes Logo.

    Die Apple Watch bekommt ihr eigenes Logo.

  • Apple CEO Tim Cook ist begeistert von der Apple Watch.

    Apple CEO Tim Cook ist begeistert von der Apple Watch.

  • Die Apple Watch kommt in drei Ausführungen (von 399 Euro bis 11.00 Euro in Gold)

    Die Apple Watch kommt in drei Ausführungen (von 399 Euro bis 11.00 Euro in Gold)


11. 03. 2015

Apple Watch ab 10. April im Handel

Montag Nacht hat Apple nun alle Details zur Apple Watch verkündet.

In San Francisco feierte sich der Apple Konzern selbst und stellte auch die heiß erwartete Apple Watch vor. m 10. April startet der Verkauf online. Ab 24. April wird die Hightech Uhr in neun Ländern verfügbar sein, auch in Deutschland. Für Österreich steht noch kein Verkaufsdatum fest.


Die Funktionen


Der Zeitmesser soll auch ein persönliches und direktes Kommunikationsgerät sowie ein Begleiter für Gesundheit und Fitness sein. Bei der Präsentation wurde besonders die digitale Krone beworben, ein innovativer Weg, um flüssiges Scrollen, Zoomen und Navigieren zu ermöglichen, ohne das Display benutzen zu müssen.

- Retina-Display mit Force Touch

- Digitale Krone

- Tapic Engine (Uhr vibriert bei Nachrichten, Emails und Erinnerungen)

- Personalisiertes Zifferblatt

- Wettervorhersage

- Sprachsteuerung

- Synchronisierung der Termine mit anderen Geräten

- Activity App für Sportler

- Sonnenaufgang und –untergang-Anzeige

- Herzfrequenzsensor

- GPS und Wlan in Verbindung mit dem iPhone

- Zahlfunktion Apple Pay (derzeit nur in den USA)

Die Apple Watch wird es in drei verschiedenen Kollektionen geben:

  • Die Apple Watch Sport kostet 399 Euro für die 38-Millimeter- und 449 Euro für die 42-Millimeter-Variante. Das Gehäuse besteht aus Aluminium.
  • Die Apple Watch aus Stahl startet bei 649 Euro, kann je nach Armband aber auch bis zu 1249 Euro kosten.
  • Die Apple Watch Edition besteht aus Gold (18 Karat). Der Preis ist entsprechend: Er startet bei 11 000 Euro. Die Luxus-Watch wird es nur in ausgewählten Läden geben.

Die Modelle sollen sich nicht im Betriebssystem, jedoch im Grad der Personalisierung unterscheiden. Apple treibt es mit der Vermarktung auf die Spitze. So wird die Apple Watch auch in verschiedenen Department Stores, wie dem Lafayette in Paris, vor Verkaufsstart zur sehen sein. Die Preise beginnen bei 320 Euro für die Sport-Edition in Aluminium. Insgesamt werden 34 Designs angeboten.

Kritik

Die offizielle Präsentation von Apple wurde natürlich von viel Applaus begleitet. Als Apple-CEO Tim Cook auf die Akkulaufzeit von 18 Stunden zu sprechen kam, verstummte der Saal voller Apple-Fans jedoch. Wie der Spiegel Online gestern passend sagte „Die Apple Watch braucht kein Mensch“, dennoch wird die Uhr dem traditionellen Uhrengeschäft zusetzen. So rechnet z.B. Christoph Paukner, Schmuckgroßhändler von Palido, mit erheblichen Einbußen im klassischen Uhrenmarkt.

Vertrieb auch über Modehäuser

Die Apple Watches werden natürlich im Apple Store vertrieben. Das Personal wird bereits seit mehreren Wochen dafür geschult. Als Exklusivpartner sollen unter anderem verschiedene Luxus-Modehäuser weltweit fungieren, in Deutschland wird es das „The Corner“ in Berlin sein.

Fotomarkt stürzt ein

Seit der Einführung des ersten Smartphones im Jahr 2007 ist die Nachfrage nach Fotoapparaten und Kameras rapide gefallen. Durch die integrierten Handykameras wurde ein zusätzliches Gerät überflüssig. Wird es dem Uhrenmarkt durch die Einführung der Apple Watch ebenso ergehen?

Nähere Informationen zu allen Funktionen der Apple Watch finden Sie HIER.

Geht das Geschäft mit der Smartwatch am Juwelier vorbei?

Spannende Smartwatch-Alternative für den Juwelier finden Sie HIER.