• Wo wollen Konsumenten kaufen?

    Wo wollen Konsumenten kaufen?

  • 66 Prozent der Befragten würden einen Einkauf beim Uhrmacher bzw. im Fachgeschäft in Betracht ziehen.

    66 Prozent der Befragten würden einen Einkauf beim Uhrmacher bzw. im Fachgeschäft in Betracht ziehen.


01. 08. 2015

Branchenanalyse

In Zeiten von boomendem Onlinehandel, der angeblich eine große Konkurrenz zum klassischen Juwelier darstellt, ist es spannend zu erfahren, wo Konsumenten tatsächlich kaufen – oder kaufen möchten.

Der aktuelle Uhren-Monitor hat herausgefunden, welche Einkaufsstätten von den Befragten* für den Uhrenkauf in Betracht gezogen werden. Freilich sind dann oft noch andere Gründe wie Preis-/Leistung, Design... ausschlaggebend. Doch der Grundtenor lässt einerseits hoffen, schafft aber andererseits Bedenken. Denn immerhin würden 66 Prozent einen Einkauf beim Uhrmacher bzw. im Fachgeschäft in Betracht ziehen, andererseits gaben aber auch gleich viele Befragte (46 %) an, beim Juwelier bzw. im Kaufhaus/Warenhaus/EKZ kaufen zu wollen. Dicht dahinter: der Onlinehandel.

Fazit: Noch sind Konsumenten gewillt, beim Fachhändler zu kaufen (wenn alle anderen Kriterien stimmen), jedoch ziehen Kauf- und Warenhäuser und der Online-Handel stark nach. Doch diese Statistik zeigt auch, dass wohl Beratung und Service immer noch ausschlaggebende Punkte für die Wahl der Einkaufsstätte bei Uhren sind. Und genau da kann der Juwelier/Fachhändler punkten.

* im Jahr 2015 wurden 2.230 Menschen zwischen 20-29 Jahren zu diesen Kriterien befragt | Mehrfachnennungen möglich | Angaben in Prozent