• Ehemaliger Swatch Österreich Chef, Semrad und Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky investieren in mediclass.

    Ehemaliger Swatch Österreich Chef, Semrad und Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky investieren in mediclass.


30. 03. 2015

Ehemaliger Swatch Österreich Chef beteiligt sich an Start-Up

Rudi Semrad steigt als Gesellschafter bei mediclass ein.

Der ehemalige CEO von Swatch Österreich beteiligt sich am Wiener Start up mediclass. „Da über 60 Ärzte und Therapeuten unter einem Dach arbeiten, bekommen die Patienten immer pünktlich einen Termin und müssen nicht durch ganz Wien von Facharzt zu Facharzt laufen. Für einen Monatsbeitrag von 26,90 Euro wird Privatmedizin zum Krankenkassentarif geboten. Das Konzept hat mich überzeugt, da kostet so mancher Handyvertrag mehr im Monat“, so Semrad über seinen Einstieg.

"Bei den aktuellen Problemen im Gesundheitswesen ist mediclass die perfekte Lösung: schnell, pünktlich, unkompliziert und leistbar“, erklärt Christoph Sauermann, Gründer und Geschäftsführer von mediclass, den Grundgedanken. Insgesamt sind in Wien bis zu fünf Zentren angedacht. Weitere Standorte in Linz, Graz und im Ausland sind in Planung.