• Auf der Ambiente waren dieses Jahr wesentlich mehr Besucher als im vergangenen Jahr.

    Auf der Ambiente waren dieses Jahr wesentlich mehr Besucher als im vergangenen Jahr.

  • Von 27. bis 30. August 2016 öffnet die Tendence in Frankfurt am Main, Treffpunkt der Konsumgüterbranche in der zweiten Jahreshälfte, ihre Pforten.

    Von 27. bis 30. August 2016 öffnet die Tendence in Frankfurt am Main, Treffpunkt der Konsumgüterbranche in der zweiten Jahreshälfte, ihre Pforten.


24. 02. 2016

Vom Tiber an die Themse

Die Konsumgüter Messe Ambiente in Frankfurt schloss Mitte Februar mit Besucherplus ihre Pforten. Auch wenn weniger Aussteller als im Vorjahrteilnahmen, plant man bereits optimistisch das kommende Jahr.

Mitte Februar präsentierte sich die Ambiente wieder als erste Orderplattform und Trendbarometer für Design und Lifestyle – auch für die Produktgruppen Accessoires wie Uhren und Schmuck. Insgesamt besuchten 137.000 Einkäufer aus 143 Ländern die Messe. Im Jahr 2015 waren es nur 134.600 Besucher. Dafür musste die Messeleitung ein Ausstellerminus von knapp 430 Teilnehmern hinnehmen. Bei schwindenden Ausstellerzahlern erschien es nur logisch, die Messefläche ebenfalls – um 20.400 Quadratmeter – zu verkleinern. Zusammengefasst: zwar weniger Aussteller und weniger Fläche, dafür mehr Besucher.

Konjunkturampel steht auf Grün
Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, ist vom Erfolg der Messe überzeugt: „Auf der Ambiente ist die ganze Welt zu Gast. Hier in Frankfurt werden im Februar die Weichen für die internationale Konsumgüterindustrie für das ganze Jahr gestellt. Das belegen eindrucksvoll das Orderverhalten und die Qualität der deutschen und der internationalen Einkäufer. Die Konjunkturampel steht auf Grün.“

British Style 2017
Der Termin der nächsten Ambiente steht bereits fest: 10. bis 14. Februar 2017. Nach Dänemark, Frankreich, Japan, USA und Italien wird Großbritannien das sechste Partnerland der Messe: „Ein Land, das neben klassischem auch für exzentrisches und individualistisches Design steht“, freut sich Braun.