• Die SIHH im Wandel – neue Aussteller und ein Tag für die Öffentlichkeit – in Genf tut sich was.

    Die SIHH im Wandel – neue Aussteller und ein Tag für die Öffentlichkeit – in Genf tut sich was.


31. 05. 2016

SIHH im Strukturwandel

It’s all about change. Die Veranstalter des SIHH planen für 2017 weitere Neuerungen, nach der Einführung des „Carré des Horlogers“ in diesem Jahr: Erstmals soll die interessierte Öffentlichkeit Zutritt in die heiligen Hallen erhalten.

Der 27. „Salon International de la Haute Horlogerie“ wird vom 16. bis 20. Januar 2017 in Genf stattfinden. Seit der Gründung im Jahr 1992 war die Präsentation der neuen Uhrenmodelle nur auserwählten Journalisten und dem geladenen Fachpublikum vorbehalten. Doch das wird sich zumindest für einen Tag des SIHH ändern.

Casual Friday
Am Freitag, den 20. Januar, sollen sich das erste mal in der Geschichte des SIHH die Pforten für alle interessierten Uhrenliebhaber öffnen. Eine Pressemeldung ließ verlauten, dass es den Ausstellern wichtig war ein breiteres Publikum zu erreichen. Weitere Details sind bislang noch nicht bekannt.

Neue Aussteller
Der erst kürzlich ins Leben gerufene „Carré des Horlogers“ gab 2016 neun unabhängigen Repräsentanten der „nouvelle horlogerie“ die Möglichkeit Teil des SIHH zu werden. Im kommenden Jahr werden dort außerdem Grönefeld, MCT–Manufacture Contemporaine du Temps, Ressence, RJ-Romain Jerome und Speake-Marin ihre Neuerscheinungen präsentieren.

Zudem werden die zur Kering-Gruppe gehörenden Marken Girard-Perregaux und Ulysse Nardin im kommenden Jahr teilnehmen.