• Die Messeleitung kann sich freuen: Nach Jahren der Absagen gibt es beim Buchungsstand schon jetzt ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Klingende Namen wie die Leonardo oder Georg Spreng kehren zurück. Laut Messeleitung hat sich auch die Fossil Group wieder angemeldet.

    Die Messeleitung kann sich freuen: Nach Jahren der Absagen gibt es beim Buchungsstand schon jetzt ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Klingende Namen wie die Leonardo oder Georg Spreng kehren zurück. Laut Messeleitung hat sich auch die Fossil Group wieder angemeldet.

  • Die Messeleitung kann sich freuen: Nach Jahren der Absagen gibt es beim Buchungsstand schon jetzt ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

    Die Messeleitung kann sich freuen: Nach Jahren der Absagen gibt es beim Buchungsstand schon jetzt ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.


15. 11. 2016

Inhorgenta im Aufschwung

Nach Jahren sinkender Ausstellerzahlen steigt das Interesse wieder. Auch die Fossil Group soll 2017 in München wieder mit dabei sein. Weitere News: 2017 wird erstmals der Inhorgenta Award vergeben. Dieser soll die Aufmerksamkeit für Schmuck und Uhren beim Konsumenten steigern.

Bekannte Namen der Branche, die der Messe in den vergangenen Jahren den Rücken zugewandt hatten, kehren nach Münchnen zurück. So wie Glasspezialist Leonardo, der nach drei Jahren Absenz sein 10-jähriges Schmuck-Jubiläum zum Anlass nimmt, auf der Inhorgenta zusammen mit der Branche zu feiern. „2017 wollen wir zelebrieren! Nicht nur im Sommer bei uns im glass cube in Bad Driburg, sondern auch zu Jahresbeginn in München“, Alexander Kuster, Vertriebsleiter jewels by Leonardo zu den Plänen. Auch Edelsteinspezialist Gerhard Hahn kehrt 2017 nach München zurück und wil hier eine neue Diamantkollektion vorstellen. Für besonderes Aufsehen sorgt natürlich, dass sich lt. Messeleitung die Fossil Group für 2017 wieder mit einer eigenen Ausstellungsfläche angemeldet hat.

Branchen-Oscars

Wenn die Inhorgenta im Februar 2017 stattfindet, wird es ein ganz besonderes Highlight geben: die Verleihung der ersten Inhorgenta Awards. Der Branchen-Oscar wird in sechs verschiedenen Kategorien vergeben.

Neben Fine Jewelry – Best Brand of the Year und Fashion Jewelry – Best Brand of the Year wird es je einen Preis für Designer, Uhreninnovationen und für Juweliere geben. Hinzu kommt der Publikumspreis Best Piece of Jewelry. Auch wer nicht an der Inhorgenta Munich teilnimmt, kann sich für den Award bewerben.

Eine hochkarätig besetzte Jury kürt die Sieger. Als Preisrichter fungieren Star-Designer Michael Michalsky, die Topmodels Franziska Knuppe und Shermine Shahrivar sowie Anja Heiden von der Wempe-Geschäftsleitung und Christine Lüdekevon der Hochschule Pforzheim.

Der Award wird im Rahmen einer exklusiven Galaveranstaltung am 19. Februar verliehen, die von TV-Lady Nina Ruge moderiert wird. Die Messe bringt an diesem Abend Aussteller, Juweliere und Branchenexperten zusammen. Stefanie Mändlein, Projektleiterin der Inhorgenta: „Wir sind überzeugt, dass eine solche Prämierung der Branche Auftrieb verleihen wird!“