• Die elf Gewinnerinnen des „Charm up your talent“-Wettbewerbs durften drei Tage lang hinter die Kulissen von Thomas Sabo blicken.

    Die elf Gewinnerinnen des „Charm up your talent“-Wettbewerbs durften drei Tage lang hinter die Kulissen von Thomas Sabo blicken.

  • Das Design-Team rund um Susanne Kölbli (Mitte) unterstützte die Jungdesignerinnen bei der Weiterentwicklung ihrer Entwürfe.

    Das Design-Team rund um Susanne Kölbli (Mitte) unterstützte die Jungdesignerinnen bei der Weiterentwicklung ihrer Entwürfe.

  • Drei der elf Gewinnerinnen haben die Chance ihr Motiv bald in der aktuellen Charm Club-Kollektion bewundern zu dürfen.

    Drei der elf Gewinnerinnen haben die Chance ihr Motiv bald in der aktuellen Charm Club-Kollektion bewundern zu dürfen.


31. 03. 2016

Thomas Sabos „Charm up your talent“

Das Label Thomas Sabo lud vor einiger Zeit zum Design-Wettbewerb: Mitte März wurden die elf Gewinnerinnen ins Hauptquartier eingeladen, um die Erst-Skizzen weiterzuentwickeln.

Dieses Jahr feiert der Charm Club seinen zehnten Geburtstag. Um dieses Jubiläum gebührend zu begehen, hat Thomas Sabo weltweit seine Fans dazu aufgerufen, eigene persönliche Länder-Charms zu kreieren.

Die elf Gewinner-Entwürfe wurden von der Jury, bestehend aus Creative Director Susanne Kölbli, Design Managerin Helge Hauptmann und Head of Marketing Kathrin Kerler ausgewählt.

Die Jungdesigner begeisterten unter anderem mit einem Brücken-Motiv aus Frankreich, einem Bumerang-Entwurf aus Australien, einem schwedischen Schneeball-Charm und einem klassischen Notenschlüssen aus Österreich. Außerdem bestaunte die Jury ein asiatisches Glückssymbol aus Hongkong und ein Sauna-Motiv aus Finnland, um nur einige zu nennen.

Die glücklichen Gewinner durften sich über die Einladung in das Thomas Sabo Headquarter in Süddeutschland freuen. Während des dreitägigen Workshops wurden die Entwürfe mit tatkräftiger Unterstützung des Design-Teams überarbeitet und die Gäste erhielten außerdem Einblicke in das Tagesgeschäfts des Schmuckgiganten. Zu guter Letzt besuchte man die Frankenmetropole Nürnberg mit dem Thomas Sabo-Flagship Store.

Michelle Hughes (Australien), Olivia Müller-Blech mit ihrem „Travel the World“-Charm (Deutschland), Ellinor Stilhammar (Schweden) sowie Amelia Russel mit ihren Regenschirm-Entwurf (UK) haben besonderen Grund zur Freude, denn ihre Designs haben die Chance, Teil der kommenden Charm Club-Kollektion zu werden.