• Kehrt nach Verletzungspause zurück: der Norweger Aksel Lund Svindal auf dem FIS-Forum in Sölden.

    Kehrt nach Verletzungspause zurück: der Norweger Aksel Lund Svindal auf dem FIS-Forum in Sölden.

  • Aksel Lund Svindal und Longines Präsident Walter von Känel.

    Aksel Lund Svindal und Longines Präsident Walter von Känel.


29. 10. 2015

Ski-Opening in Sölden mit Longines

Olympiasieger und Weltmeister Aksel Lund Svindal stellte in Sölden die offizielle Uhr der Saison 2015/2016 von Longines vor. Außerdem präsentierte die Schweizer Uhrenmarke die Neuentwicklung in der Zeitnahme „Snowgines“.


Longines ist bereits seit Jahrzehnten als Zeitnehmer im Wintersport aktiv. Dieses Jahr konnte die neue Fotozelle „Snowgines“ vorgestellt werden, die Geschwindigkeiten sowie Zwischen- und Zielzeiten noch exakter messen kann. Sie funktioniert auch noch mit einer Entfernung von über 200 Metern, durch Sicherheitsnetze hindurch, und erkennt Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h.


Markenbotschafter Aksel Lund Svindal

Außerdem berichtete Markenbotschafter Aksel Lund Svindal, ausgestattet mit dem neuen Hundertstelsekunden-Chronograph „Conquest 1/100th Alpine Skiing“, im Zuge des FIS-Forums über seine Ziele für die kommende Saison. Er meldete sich nach längerer Verletzungspause zurück und bekräftigte seinen Entschluss, schnell wieder ins Wettkampfgeschehen einzugreifen: „Ich liebe einfach, was ich tue. Ich hatte daher keinerlei Zweifel, dass ich so schnell wie möglich wieder zurückkehren wollte. Skifahren ist ein großartiger Sport mit vielen wunderbaren Menschen.“


Champions von morgen

Longines lud außerdem zum dritten Mal 14 männliche Skirennläufer unter 16 Jahren zum Rennen der Longines-Futur-Ski-Champions in St. Moritz ein. Der Gewinner des Riesenslaloms erhält eine Uhr und einen Pokal. Zudem unterstützt die Schweizer Uhrenmarke den Skiverband des Siegers bei der Realisierung von Projekten im Bereich Nachwuchsförderung.

Zu guter Letzt prämiert Longines zum vierten Mal die beste Skirennläuferin unter 21 sowie den besten Skirennläufer unter 23 Jahren im Zuge des Longines-Rising-Ski-Stars. Mit Ende der Saison 2015/2016 erhalten beide Gewinner einen Zeitmesser, einen Pokal und einen Scheck.