• Seit Jahren ist M&M Germany erfolgreich im Einstiegssegment für Uhren positioniert und hat auch 2016 wieder guten Chancen den Designpreis Deutschland nach Neuss zu holen.

    Seit Jahren ist M&M Germany erfolgreich im Einstiegssegment für Uhren positioniert und hat auch 2016 wieder guten Chancen den Designpreis Deutschland nach Neuss zu holen.

  • Die M&M Moon gibt es in unterschiedlichen Ausführungen bis 5 ATM wasserdicht, Edelstahl oder Edelstahl IP-vergoldet und Lederarmband.

    Die M&M Moon gibt es in unterschiedlichen Ausführungen bis 5 ATM wasserdicht, Edelstahl oder Edelstahl IP-vergoldet und Lederarmband.


02. 12. 2015

M&M für Designpreis nominiert

Der German Design Award zählt zu den populärsten Uhrenwettbewerben weltweit. M&M Germany beweist mit ihrer Nominierung, dass sich Designkompetenz und gestalterische Qualität auszahlen.

Auch 2016 wurde die Uhrenmarke mit ihrer M&M Moon für den begehrten German Design Award vorgeschlagen. Das Komitee ist jedes Jahr auf der Suche nach einzigartigen Gestaltungstrends, die wegweisend für die internationale Designlandschaft sind.

Das Unisex-Modell M&M Moon überzeugte die Juroren mit Datums-, Monats-, Wochen-, Tages und Mondphasenanzeige ohne dabei auf eine klare Formensprache zu verzichten. Das Model Moon wurde anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums entwickelt und auf der Inhorgenta Munich 2015 vorgestellt.

Eigenständige Formensprache seit 1974

„Das Zusammenführen verschiedenster Anforderungen zu einem vollkommenen Ganzen ist gutes Design. Dabei sollte man gutes Design gar nicht erklären müssen. Es muss auf den ersten Blick wirken“, verdeutlicht Chef-Designer Georg Plum das Konzept von M&M-Uhren.

Mit einer attraktiven Preislage zwischen 90 und 250 Euro liefert M&M Germany für den Fachhandel ein interessantes Einstiegsprodukt, das bisher mit vielfach ausgezeichnetem Design beim Konsument punktet. Die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel ist dem deutschen Unternehmen sehr wichtig, daher verzichtet man gezielt auf einen Online-Shop.