• Die Werbeausgaben für die Apple Watch sind genauso hoch wie damals bei der Einführung des viel lukrativeren Smartphones.

    Die Werbeausgaben für die Apple Watch sind genauso hoch wie damals bei der Einführung des viel lukrativeren Smartphones.

  • Seit drei Monaten ist die Apple Watch weltweit zu haben.

    Seit drei Monaten ist die Apple Watch weltweit zu haben.

  • Apple verzeichnete allein in Deutschland rund 13,5 Millionen Euro Bruttowerbeausgaben für seine Smartwatch.

    Apple verzeichnete allein in Deutschland rund 13,5 Millionen Euro Bruttowerbeausgaben für seine Smartwatch.


04. 08. 2015

Apple investiert Millionen in Uhrenwerbung

Apple mischt den Uhrenwerbemarkt kräftig auf. Das US-Unternehmen verzeichnet allein in Deutschland rund 13,5 Millionen Euro Bruttowerbeausgaben für die seit dem 24. April erhältliche Apple Watch – und das in nur drei Monaten von April bis Juni 2015.

Laut der AdVisionDigital GmbH, die die Werbeaufwendungen der Uhrenhersteller in Deutschland für das erste Halbjahr 2015 analysiert hat, führt Apple das Ranking diesmal mit mehr als 13 Millionen Euro an, gefolgt von der Swatch Group mit knapp 5 Millionen Euro, die ihre Werbeausgaben im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent reduziert hat. Auf Platz 3 folgt LVMH (3,4 Mio) und auf Platz 4 als erstes Schmuckunternehmen Pandora, die mit 2,4 Millionen Euro ihre Werbeausgaben im Vergleichszeitraum zum Vorjahr fast vervierfachten. Auf Platz 5 folgt Rolex (die mit 2,4 Mio die Werbeausgaben im Vergleich zu 4,7 Mio im Jahr 2014 fast halbierten) und auf Platz 6 Thomas Sabo Schmuck (2,3 Mio).

Starke Werbeoffensive zur Markteinführung

Dass Apple nicht nur technik-affine Männer mit der Apple Watch ansprechen will, zeigt auch der Medienplan, der stark auf High-Class-Frauenmagazine setzt. So gibt es u.a. in der Augustausgabe der deutschen ELLE eine dreiseitige Apple Watch-Anzeige.

Mehr Werbegeld als für Smartphones

Das meiste Geld investierte der Konzern in der Woche vom 18. bis zum 25. Mai – insgesamt 2,2 Millionen Euro. Das geht aus einer Auswertung des Media- und Marketing-Beratungsunternehmens Ebiquity hervor, wie die "Welt am Sonntag" berichtete. Der Löwenanteil der Gelder floss dabei in die Fernsehwerbung. „Apple setzt bei der Werbestrategie für die neue Watch fast ausschließlich auf TV", erklärt Dietmar Kruse von Ebiquity der „WaS“. „Angesichts des hohen Werbeinvestments dürfte die Erwartungshaltung eines erfolgreichen Abverkaufs der Watch seitens Apple sehr hoch sein." Der Vergleich mit den Werbekosten für das iPhone 6 und 6 Plus zeigt, dass Apple verhältnismäßig viel für seine Watch ausgegeben hat. Im Oktober und November 2014, den zwei Monaten nach der Einführung der neuen Smartphones, ließ sich das Unternehmen die Werbung rund 11,9 Millionen Euro kosten. Bei der Apple Watch waren es im gleichen Zeitraum immerhin knapp zehn Millionen.

Der Großteil der Werbung floss dabei in die Fernsehwerbung. Aktuelle Werbespots unter: https://www.youtube.com/watch?v=1Ql0Z8Il73s