• Sixites überzeugt mit trendigem Design, einer überschaubaren Kollektion, attraktiven Verkaufspreisen und einer starken Marge.

    Sixites überzeugt mit trendigem Design, einer überschaubaren Kollektion, attraktiven Verkaufspreisen und einer starken Marge.

  • Das Modell mit Lederband kostet nur 99 Euro, die Meshband-Variante 119 Euro.

    Das Modell mit Lederband kostet nur 99 Euro, die Meshband-Variante 119 Euro.

  • Ausgeliefert werden die Uhren ab Mitte September – inklusive Displays, Katalogen und Postern.

    Ausgeliefert werden die Uhren ab Mitte September – inklusive Displays, Katalogen und Postern.


31. 08. 2016

Time Mode startet mit neuer Uhrenmarke: the Sixties are back

Im Sommer wurde die neue Uhrenkollektion vom Time Mode-Außendienst erstmals dem Fachhandel präsentiert. Nun folgt die Markteinführung mit einem starken Rundum-Paket.

Uhren im Vintage-Stil sind derzeit besonders gefragt. Nun startet die Kärntner Vertriebsfirma Time Mode mit einer neuen Uhrenmarke, die dem steigenden Interesse der Konsumenten in diesem Segment Rechnung trägt: Sixties setzt auf eine kleine, feine Kollektion im topaktuellen Retro-Look und auf attraktive Verkaufspreise ab 99 Euro.

Mit Schirm Charme und Melone

Britische TV-Sendungen wie „Mit Schirm, Charme und Melone“, „Simon Templar“ mit Roger Moore oder die Francis Durbridge-Straßenfeger wie „Das Halstuch“ hatten in den 1960er-Jahren auch großen Einfluss auf die Mode. Auch die Kultserie „Mad Men“ spielte in einer schicken Werbeagentur im New York der 1960-Jahre. Ein Stil, der zur Zeit gerade ein Revival erlebt – allerdings nicht nur geschniegelt, sondern auch neu interpretiert. „Distinguished Gentleman“ tragen wieder Bart und lassen sich im Barber-Shop verwöhnen. Und sie hören wieder Vinyl-Schallplatten und trinken Whiskey und Gin Tonic. Natürlich mit einem passenden Zeitmesser am Handgelenk. Und sie legen Wert auf Individualität. Daher wissen sie auch sehr zu schätzen, dass der Gehäuseboden bei den Sixties-Modellen gravierbar ist.

Uhren mit Sixties-Charme

Kein Wunder, dass Uhren im Retro-Look so boomen. Sie sind bereits seit geraumer Zeit der starke Trend der Uhrenbranche. Und ein Ende ist nicht in Sicht. „Uhren im Stil der 1960-Jahre sind beim Konsumenten sehr gefragt“, weiß auch Sixties-Mastermind Rudi Moser von Time Mode, der überzeugt ist, dass dieser Trend weiter anhält. Dafür entwickelte er eine kleine, feine Unisex-Linie mit nur einer Gehäuse-größe von 40 mm und nur zwei überaus attraktiven Verkaufspreisen: 99 Euro für die Lederbandversion und 119 Euro für die Uhr mit Mesh-Band. Attraktiv sind nicht nur die Designs und die Publikumspreise, die zum Spontankauf anregen sollen, sondern auch die gute Marge.

Times Chance – Style doesn’t

Die Zeiten ändern sich, der Stil bleibt. So könnte man den Slogan von Sixties auf den Punkt bringen, der auf das zeitlose Retro-Design der Uhren mit den klar ablesbaren Zifferblättern genau zutrifft. Verpackt werden die Sixties-Uhren, die mit hochwertigen Zifferblättern mit Farbverlauf punkten, in stylishen Metallboxen. Ausgeliefert wird die Sixties-Kollektion seit Mitte September – inklusive Display, Katalogen und Poster.