25. 08. 2015

Schofer Germany feierte 111 Jahre

Mit einem großen Fest für Mitarbeiter und Familien feierte der Schmuckkettenhersteller Schofer sein 111-jähriges Jubiläum.

Zum 111-jährigen Bestehen öffnete Schofer für fast 300 Besucher seine Pforten mit umfangreichem Programm: Live-Band, Kinderunterhaltung, Quiz und Tombola. Der Erlös der Tombola wurde auf einen Betrag von 3.000 Euro aufgestockt und an die Stiftung »Menschen in Not« gespendet.

Mittlerweile gehören zum Schofer Produktionssortiment über 1.000 unterschiedliche Modelle, die teilweise immer noch handgefertigt werden. Zudem sind zirka 500 automatische Kettenmaschinen im Einsatz., die Materialien wie Gold, Silber, Edelstahl, Titan und Messing verarbeiten. In den 1920er-Jahren automatisierte Firmengründer Eugen Schofer die Schlangenketten-Fertigung als erster weltweit. Aktuell werden 3 Linien angeboten: eine Basic Linie, ein Trendsortiment, das auch Leder- und Kautschukprodukte beinhaltet und eine Prestige Line, welche die Ketten mit Perlen und Brillanten veredelt. Außerdem werden Verschlüsse, Endkappen und Ösen hergestellt.

Das Familienunternehmen Schofer, dass sich seit 2013 im alleinigen Besitz der Familie Kohlhammer und Lupus befindet, arbeitet laufend an der Optimierung aller Unternehmensbereiche. Dazu gehören umfangreiche Investitionen in Maschinen und Anlagen zur automatischen Herstellung von Schmuckketten sowie die Verbesserung der Qualität und Abläufe. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 80 Mitarbeiter, wobei die Ausbildung junger Menschen bei Schofer einen hohen Stellenwert hat. Durch das Angebot von Praktika im Unternehmen soll aktiv das Interesse an Schmuckberufen gefördert werden.