• Jesper Nielsen, Florian Henkel, Raphael Beckschulte und Søren Colding (Manager von Amazing) vor dem ersten Flagship-Store in Kopenhagen bei der Eröffnung Ende Juni.

    Jesper Nielsen, Florian Henkel, Raphael Beckschulte und Søren Colding (Manager von Amazing) vor dem ersten Flagship-Store in Kopenhagen bei der Eröffnung Ende Juni.

  • ahlreiche Besucher tummelten sich zur Eröffnung im ersten Flagship-Store von Amazing Jewelry.

    ahlreiche Besucher tummelten sich zur Eröffnung im ersten Flagship-Store von Amazing Jewelry.


07. 07. 2016

Erster Flagship-Store von Amazing Jewelry in Dänemark

In Kopenhagen startete die erste Filiale der neuen dänischen Schmuckmarke Amazing Jewelry. Damit holte Jesper Nielsen zum dritten Schlag aus. Mit an Board auch diesmal: die EDV-Experten von Clarity & Success.

Nach Pandora und Endless möchte Nielsen nun mit einem neuen Trendkonzept durchstarten. Seine neue Marke Amazing Jewelry ist als reines Franchise-Modell angelegt und bietet echten Silber- und Goldschmuck zu Verkaufspreisen, die (lt. Angaben von EDV-Partner Clarity & Success) sämtliche Mitbewerber um bis zu 70 Prozent unterschreiten. Kein Schmuckstück kostet mehr als 99 Euro. Schließlich lautet Nielsens Motto: „Wir glauben, dass schöner Schmuck mit atemberaubendem Aussehen für Jedermann erhältlich und erschwinglich sein sollte.“

Ende Juni feierte Jesper Nielsen das Opening des ersten Geschäfts in Kopenhagen. Mit dabei war auch Florian Henkel von Clarity & Success. Er berichtet: „Wie schon in der Vergangenheit setzte Nielsen bei der Nutzung des Kassen- und Warenwirtschaftssystems auf Qualität aus Deutschland und vertraut bei der Ausstattung der neuen Geschäfte auf unsere Erfahrung. Ein so spannendes Projekt von Anfang an zu begleiten, bietet uns neue Ansatzpunkte und Herausforderungen für eine weltweite Expansion.“

Noch in diesem Jahr sollen weitere Filialen in Spanien, England, Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schweden, Asien und in den USA folgen.