• Bijou Brigitte hat die eigene Umsatzprognose für 2016 übertroffen.

    Bijou Brigitte hat die eigene Umsatzprognose für 2016 übertroffen.


10. 01. 2017

Bijou Brigitte mit Umsatzplus von 1,8 Prozent

Der Hamburger Accessoire-Spezialist Bijou Brigitte hat laut eigenen Angaben seine Umsatzprognose für 2016 übertroffen und 336 Millionen Euro umgesetzt. Das sind 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

Der Konzern vergrößerte 2016 sein Filialnetz um 14 Standorte auf 1.096 Filialen. Das deutsche Segment verbuchte trotz rückläufiger Besucherfrequenzen einen Umsatz, der annähernd dem Vorjahresniveau entsprach. Spanien und Italien verzeichneten einen leichten Umsatzzuwachs, während das Segment „Übrige Länder“ ein deutliches Umsatzplus erzielte. Dies ist vor allem auf die gestiegene Anzahl an Standorten zurückzuführen.